Navigation
   
   
   
   
  
Rubriken
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Ältere Berichte
Baubericht Mikrokopter L-ME. Teil 1 – Basic Modell

Im Test T-REX 600 ESP

24H von Eindhoven

T-Rex 450 Pro Super Combo


Espada RX von EuromodellEspada RX von Euromodell




 








Espada RX von Euromodell - mit einer beachtlichen Spannweite von 3,24 m zieht er seine Kreise ...


Espada RX von Euromodell

Mit einer beachtlichen Spannweite von 3,24 m zieht er seine Kreise – der Espada RX von Euromodell. Der Allrounder unter den Segelfliegern, der für den Wettbewerbsbereich F3B/F3J konzipiert wurde, kreist in der Thermik mit einem Falken um die Wette. Auf der Rumpf- und Tragflächenoberseite ist der Espada RX im Orangeton gehalten, wobei sich die Farben Blau und Orange auf der Unterseite abwechseln. Das Design ist sehr einfach gestrickt, keine unnötigen Farbexperimente oder ein fetziger Look. Federführend in der Entwicklung und Konstruktion des Espada RX ist Jaro Müller, der schon so bekannte Modelle wie die Ellipse und Elita konzipiert hat.

In der Elektrifizierung kommt nun ein spezieller Elektrorumpf im Look des Espada RX-Rumpfes zum Einsatz. Dieser Elektrorumpf ist nur zu den Flächen der Espada RX kompatibel, bislang übernahm der Elektrorumpf der Elita diese Aufgabe. Die Vollendung findet sich in der Modellbezeichnung des Komplettmodellbausatzes Espada RXE, der im Preis bei 1329,- Euro liegt.

Das Abfluggewicht liegt bei 2300 Gramm und das Modell kann ohne Probleme aus der Hand geworfen und gestartet werden. Die Steigleistung ist mit 8m/sec angegeben. Für die notwendige Power sorgt ein Hacker B40 16 s mit Getriebe 4,4:1 (Propeller bis 17x10, Stromaufnahme 50 Amp.).Der Elektrorumpf ist ausgelegt für bis zu 3s Lipo-Zellen mit ca. 2500 mAH, bürstenlosen Motoren mit einem Durchmesser von bis zu 30 mm, sowie dem Einsatz von BEC-Reglern.

Mit nur wenigen Sekunden Motorleistung erreicht das Modell eine ausreichende Höhe, um mit dem eigentlichen segeln in der Thermik zu beginnen. Der Espada RX spricht sehr schnell auf Thermik an und man erreicht eine enorme Höhe. Natürlich verträgt das Modell auch Kunstflugeinlagen oder einen gedrückten Tiefflug über den Platz. Der Espada RX wirkt im Flug sehr elegant und doch sehr agil in den Kurven, durchweg eine gute Figur.

    Bezugsquelle des Espada RX:  www.euromodell.de

 

Bild-Impressionen

Geschäftsführer von Euromodell, Wolfgang Miny nach der Landung

Geschäftsführer Wolfgang Miny beim Thermikflug mit dem Espada RX

Alle Bilder, Grafiken und Videos unterliegen dem Urheberrecht -  © Copyright  2007 Walter Neyses









Publiziert am: 2007-06-25 (5865 mal gelesen)
Diesen Artikel ausdrucken

Als PDF ansehen

[ Zurück ]

 




© 2000-2014 RCLine - All rights reserved

WEBCounter by GOWEB