Navigation
   
   
   
   
  
Rubriken
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Ältere Berichte
Baubericht Mikrokopter L-ME. Teil 1 – Basic Modell

Im Test T-REX 600 ESP

24H von Eindhoven

T-Rex 450 Pro Super Combo


Im Test – Alouette2 von Century RC Models




    


    
Im Test – Alouette2 von Century RC Models
 
Selten beinhaltet ein Gesamtpaket im Koaxial-Helibereich auch den sicheren Transport zum Einsatzort. Bei der Umsetzung zur Alouette2 der Firma Century RC-Models, wurde ein leichter Alu-Koffer als Transportlösung im Gesamtpaket integriert.

Alle Komponenten wie Sender, Ladegerät, Ersatzrotorblätter und Flugakku finden neben dem Micro-Heli passgenau ihren Platz im Alu-Koffer. Ein Schaumstoffpolster sichert den bequemen Transport aller Teile. Einige Modellbauer haben für ihre Koaxial-Helis eigene und aufwendige Transportkisten gefertigt.

Das Gesamtkonzept relativiert den Transport auf einen leichten und handlichen Alu-Koffer und macht die Konstruktion einer eigenen Transportkiste überflüssig. Das Hightlight des Alu-Koffer wurde im Deckel platziert. Die dort befindliche Kartoneinlage ergibt umgedreht eine wunderbare Start- und Landefläche in Form eines Heliport. Diesen Heliport kann man einfach mit Klebstreifen am Hallenboden einer Sporthalle fixieren und diesen dann als Startpunkt verwenden – einfach eine Spitzenidee und Umsetzung. Der Alu-Koffer ist absperrbar.
 
Dem Gesamtpaket liegt eine sehr gut umgesetzte deutschsprachige Gebrauchsanweisung bei, die sowohl über eine Explosionszeichnung, als auch eine wichtige Ersatzteil-Liste verfügt. Die Bedienungsanleitung beinhaltet zudem viele Tipps und Illustrationen zum leichten Gebrauch des Micro-Helis. Im Alu-Koffer befinden sich zudem jeweils ein Paar Ersatzrotorblätter für die untere und obere Rotoreinheit.
 
Die Alouette2 verfügt über einklappbare Rotorblätter. Die Motoren sind vor und hinter der Rotorwelle platziert. Der Rumpf wurde in einer silbernen Kunststoffhülle gestaltet. Der Flugakku findet seinen Platz im Haltegestell direkt unter dem Rumpf. Dieser sitzt so passgenau, dass ein Fixieren oder ein zusätzliches Anbringen von Klettband zum Halt des Akkus nicht benötigt wird. Die Cockpithülle macht einen sehr stabilen Eindruck.
 
Einige Cockpithüllen anderer Modelle, zeigen schon bei Berührung mit den Fingern eine Instabilität und geben nach. Die Gesamtoptik und die Mechanik erinnert an die Lama V3. Die 35 MHz-Fernsteuerung verfügt über eine gut umgesetzte Ladezustandsanzeige, der für den Betrieb benötigten 8 Mignon-Zellen.
 
Erstflug

Der 7.4 V Litium-Polymer-Akku (850 mAh) wird mit dem mitgelieferten LI-POLY Balance Charger (Model HF-6000) zuerst aufgeladen. Sobald der Ladevorgang beendet ist, ertönt ein lauter Signalton, der das Ende des Ladevorganges signalisiert. Die Alouette2 muss zuerst eingeflogen und ausgetrimmt werden. Dieser Vorgang ist vom Hersteller nicht umgesetzt.

Nach dem Austrimmen erreicht die Alouette2 bereits nach wenigen Sekunden den perfekten Schwebeflug. Das Austrimmen sollte wie bei allen Koaxial-Helis in einer Mindesthöhe von ca. 1,50 m stattfinden. Alle Fenster und Türen des Raumes müssen geschlossen sein. Der Flugbetrieb empfiehlt sich vorrangig in einer Sporthalle. Die Zielsteuerung, Wendigkeit und die Agilität der Alouette2 sind recht gut, die allgemeinen Flugeigenschaften sind für einen Anfänger und Laien ideal.

Negative Flugeigenschaften sind nicht feststellbar, unser Protokoll bleibt ohne Minuspunkte in der Wertung. Leider wurde bei der Alouette2 der Einbau einer zusätzlichen LED-Leuchte, die eine Akkuminimalspannung signalisiert, nicht umgesetzt. Diese LED-Leuchte warnt den Piloten vor dem bevorstehenden Drehzahlverlust und ermöglicht somit eine sichere Landung, bevor der Flugakku an Leistung verliert. Natürlich lässt sich die Alouette 2 im Außenbereich einsetzen. Bei Windstille und leichtem Wind ist dieser Micro-Heli auch im Freien einsetzbar.

Fazit:

 

Die Flugeigenschaften sind sehr gut, die Alouette2 lässt sich sehr zielgenau steuern.

 

 

Dieser Micro-Heli kann sehr wohl im Schwebeflug überzeugen, als auch bei schnellen Wendemanövern. Das Gesamtpaket überzeugt im Preis-Leistungsverhältnis. Selten findet sich auf dem Markt ein solch ausgewogenes Kaufpaket. Der im Gesamtpaket integrierte Transportkoffer bildet das Highlight, ebenso die integrierte Landeplattform.

 

 

Die Umsetzung der Alouette2 mit einklappbaren Rotorblättern ist ein weiterer Pluspunkt. Die Fliehgewichte der Stabilisierungsstange haben einen festen Halt. Lediglich eine zusätzliche LED-Leuchte, die eine Akkuminimalspannung signalisiert, wurde nicht umgesetzt.

 

Technische Daten:

 

-          Rotordurchmesser: 360 mm

-          Gesamtlänge: 430 mm

-          2 x 180 SD Motoren

-          Kanäle: 4

-          Frequenz: 35 MHz

-          Gewicht: 229 g

-     Flugzeit ca. 10 Minuten

 

Lieferumfang:

 

Helikopter, 7,4V 850 mAh Lipo Akku, Lipo Balancer 220V/50Hz, Ersatzrotorblätter, Betriebsanleitung, Alu-Koffer mit Landeplattform

 

Bewertung: sehr gut – empfehlenswert 

 

 

Preis: 139,- Euro

 

Bezugsquelle:  www.century-rc.de

 

Pro:

 

-          sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

-          einklappbare Rotorblätter

-          sicherer Transport im Alu-Transportkoffer

-          integrierte Landeplattform

-          stabile Hülle

 

Contra:

 

-          fehlende LED-Leuchte, die eine Akkuminimalspannung signalisiert

 

Nach Rücksprache mit dem Hersteller, ab Januar 2008 auch mit LED-Leuchte

 

 

Video-Beitrag:

 

 

 

 

Bild-Impressionen

 

Autor  Walter Neyses
Fotograf & Grafik Claudia Müller / Grafik Walter Neyses 
Copyright

Alle Bilder, Grafiken und Videos unterliegen dem Urheberrecht -  © Copyright  2007 RC Line

Realisiert Dezember 2007

Das Modell "Alouette 2" erfüllt die Mindestanforderungen für den Test-Modus 2 mit  "keine Beanstandungen".

5031 Klicks als Newsartikel









Publiziert am: 2008-01-07 (13740 mal gelesen)
Diesen Artikel ausdrucken

Als PDF ansehen

[ Zurück ]

 




© 2000-2014 RCLine - All rights reserved

WEBCounter by GOWEB