Navigation
   
   
   
   
  
Rubriken
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Ältere Berichte
Baubericht Mikrokopter L-ME. Teil 1 – Basic Modell

Im Test T-REX 600 ESP

24H von Eindhoven

T-Rex 450 Pro Super Combo


Im Test - Bell 222 von Flymex




 



Im Test - Bell 222 von Flymex

Im aktuellen Frühjahr 2008 soll eine Neuheit bei der Firma Flymex für Spaß beim Kunden sorgen. Ganz aktuell hat die Firma nun die Bell 222 als Koaxial-Heli umgesetzt, der bereits auf der Sinsheimer Modellbaumesse vorgestellt wurde.

Wie bei Flymex schon Standard ist auch dieser Microheli in einem handlichen Transportkoffer verstaut. Desweiteren finden  Sender, Akku, Ladegerät, ein Trainingsgestell und einige Ersatzteile dort ihren sicheren Platz. Die Ersatzteile umfassen jeweils 1 Satz Rotorblätter sowie ein Landegestell.
 
Das Ladegerät
 
Hierbei  handelt es sich um ein Balancer- Schnellladegerät das über den Balancer Anschluss den Akku mit 1C (800mAh) läd. Der Ladezustand wird über eine LED angezeigt.
 
Die Bedienungsanleitung
 
Diese liegt in deutscher Sprache dem Verkaufspaket bei. Sie beinhaltet Hinweise über den Ladevorgang des Akkus, bis hin zu allgemeinen Tipps zur Funktion des Microhelis. Sehr gut sind auch die Warnhinweise aufgeführt, die klar darauf hinweisen, dass es sich bei der Bell nicht um ein Spielzeug handelt und dieses Fluggerät auch nicht in die Hände von Kinder gehört.
 
Der Aufbau

Lieferung im Alu-Transportkoffer
 
Bei der Bell sind im Gegenzug zum Sky Patrol größere Motoren verarbeitet. Diese machen sich besonders beim Steigen sehr gut bemerkbar. Die Servos sind wie auch schon beim Vorgänger von guter Qualität. Auch die Anlenkungen sind weitestgehend spielfrei und der Elektronikblock sitzt in einer festen Position am Rumpf.

... die Motoren sind vor der Rotorwelle platziert

... hier zu sehen die obere Rotorwelleneinheit mit der Stablisierungsstange - umgesetzt wurden einklappbare Rotorblätter, die im Flugbetrieb für Anfänger von Vorteil sind

... stabile Fliehgewichte

Umsetzung von einklappbaren Rotorblätter

 
Der Erstflug
 
Das Modell wird bei Flymex bereits eingeflogen und dieses merkt man sofort nach dem Gas geben. Die Bell hebt sicher und sehr stabil vom Boden ab. Dieser stabile Schwebeflug macht sich eigentlich immer bemerkbar. Die Rotation um die eigene Achse ist etwas träge, dafür reagiert der Heli agil auf Nick- und Rollfunktion.
 
Im heimischen Wohnzimmer wurde, trotz Verbot der Ehefrau, der Erstflug vollzogen. Nach einem Start von den Fliesen ging es über den Esstisch wieder zum Ausgangspunkt. Ein ruhiges Flugbild und  angenehme Fluggeräusche bietet die Bell 222. Durch das gutmütige Flugverhalten wurden verschiedene Start- und Landepositionen angeflogen. Vom Wohnzimmerschrank bis hin zur Handlandung bleibt der Heli immer sehr stabil in seiner Fluglage.
 
Der Außenflug
 
Bei recht niedrigen Aussentemperaturen ging es ab in den Garten. Dort war nach dem Abheben  der Bell schnell klar, dass die Bell 222 eher nur für den Indoorbereich geeignet ist. Obwohl die Trimmung der Nickfunktion ganz vorne stand, wollte die Bell nicht wirklich gegen das leichte Lüftchen nach vorne fliegen. Um einem Schaden des Modells zu vermeiden, brach ich den Außenflug nach kurzer Zeit ab.
 
Pro
 
·         Empfängeranlage ist kompatibel mit Graupner, Multiplex und robbe Futaba Anlagen.
·         Ausgereifte Elektronik V5 (Modell 2008)
·         Wechselquarze im A&B Band möglich
·         Es können bis zu 30 Heli gleichzeitig betrieben werden (z.B. Verein)
· 2 Jahre Ersatzteile Nachkaufgarantie
· Transportkoffer
· Gutes Preis/Leistungsverhältnis
 
Contra
 
- eingeschränkte Außenflugeigenschaft
- fehlende Akkuladestandanzeige
 
Technische Daten:
 
· Hauptrotor: 342 mm
· Rumpflänge: 410 mm
· Gewicht: ca. 230 g
· 4 Kanal Sender und Empfänger 35MHz PPM A&B Band
· Wechselquarz
· Lipo Akku 800mAh 7,4V mit Balancer
· 2x Brush-Motoren
· 4in1 Box mit Gyro Kreisel
· 2x Servo
 
Lieferumfang: +Gratis Ersatzteile
 
· alles im Alu-Koffer verstaut
· 100% montierter Helikopter ( flugfertig )
· ohne Sender 35MHz 4-Kanal FM/PPM
· 2x Profiservo
· Wechselquarz (im Sender und Empfänger)
· 2x Brush-Hauptmotor
· Balancer-Schnelladegerät 230V für 7,4V LiPO Akku mit LED-Ladezustandsanzeige
· Balancer-Lipo-Akku 2S 7,4V 800mAh
· Deutsche Anleitung mit Betriebserlaubnis CE , Konformitätserklärung
 
Gratis Ersatzteile:
· Landekufen
· Halterung für Landekufen
· Satz Rotorblätter
· Trainingslandegestell mit Klipps
 
Videobeitrag:
 

Bild-Impressionen

Autor & Tester Roman Graf
Fotograf & Grafik Walter Neyses
Copyright

Alle Bilder, Grafiken und Videos unterliegen dem Urheberrecht -  © Copyright  2008 RC Line

Realisiert April 2008

 

2733 Klicks als Newsartikel









Publiziert am: 2008-06-03 (8475 mal gelesen)
Diesen Artikel ausdrucken

Als PDF ansehen

[ Zurück ]

 




© 2000-2014 RCLine - All rights reserved

WEBCounter by GOWEB