Navigation
   
   
   
   
  
Rubriken
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Ältere Berichte
Baubericht Mikrokopter L-ME. Teil 1 – Basic Modell

Im Test T-REX 600 ESP

24H von Eindhoven

T-Rex 450 Pro Super Combo


Reportage - TREX 250 Super Combo von Align





Reportage T-Rex 250 Super Combo von ALIGN
 
Im August 2008 wurde im Internet bekannt, dass die Firma Align beabsichtigt, einen T-Rex 250 noch bis zum Jahresende auf den Markt zu bringen. Im November begann dann die Auslieferung dieses kleinen Powerheli an die ersten Stützpunkthändler in Deutschland. Internet-User konnten erste Flugvideos und Bilder aus den USA bestaunen. Offensichtlich hatte der 250er in kurzer Zeit seine begeisterten Anhänger dort gefunden und wir dürfen gespannt sein, ob dieser kleine 3D-Heli auch bei uns ein Renner wird.
 
Auf den ersten Blick macht sich eine gewisse Fassungslosigkeit breit, wenn man den 250er zum ersten Mal sieht. Er ist noch kleiner, als man ihn sich vielleicht vorgestellt hat.

Mit einer Länge von ca. 435 mm und einer Höhe von nur 160 mm ist er nur geringfügig größer als ein Koaxial-Heli. In den Werksangaben wird für die Höhe ein Wert von 187 mm angegeben, der nach unserer Messung aber nur 160 mm ergibt. Der Kufenabstand beträgt 86 mm. Bei einem Gewicht von nur 260 g (ohne Akku) wirkt er in der Hand federleicht.

Geliefert wird der 250er mit speziellen Werkzeug für die Montage (z.B. 1mm Sechskant), einer CD-Rom, Klebstoff und einem kleinen Kunststoffadapter als Reduzierstück zu einer passenden Pitchlehre. Auf der CD-Rom befinden sich das wichtige Handbuch und die Bauanleitung. Eine ausgedruckte Anleitung liegt nun den aktuellen Baukästen zum T-Rex 250 bei.
 
Die einzelnen Baustufen und Hinweise sind zwar sehr ausführlich mit Zeichnungen illustriert, dennoch liegen alle notwendigen Informationen nur in englischer Sprache vor. Dieser Umstand trübt den ersten positiven Eindruck. Für den Zusammenbau sind entsprechende Erfahrungen und umfangreiche Kenntnisse notwendig. Alle Schraubenverbindungen sind in ihrer Umsetzung enorm filigran, deshalb sollte beim Anzug aller Verbindungen auf eine entsprechende gefühlvolle Krafteinwirkung geachtet werden. Gerade die Blattlagerwelle benötigt durch ihren geringen Durchmesser von nur 2,5 mm im Einbau und bei deren Umgang eine sehr sanfte Handhabung. Die Hauptrotorwelle ist nur mit einer 1 mm Schraube am Zentralstück befestigt, der feste Sitz dieser Schraube sollte deshalb von Zeit zu Zeit immer mal wieder kontrolliert werden. Die Passgenauigkeit und die Qualität aller Teile sind sehr gut. Die Kufen lassen sich leider nicht durch entsprechende Inbusschrauben gegen eine Verdrehung fixieren.
 
Für den Betrieb wird eine 6 Kanal-Fernsteuerung mit einer entsprechenden Heliprogrammierung für eine 120° Anlenkung  benötigt und zusätzlich ein LiPo 11,1Volt 800-900mAh 3S mit mindestens 20C, der nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Die Haube wurde in einem optisch ansprechenden lackierten Design umgesetzt. Die aus Glasfaser hergestellte Haube erreicht den üblichen Qualitätsstandard der bei Align verwendeten Rumpfhauben, die natürlich über zwei Haltegummis verfügt.
 
Die Komponenten
 
GYRO
 
In unserer Version kommt ein Headlock SMM GP750 3D GYRO von Align zum Einsatz.

Die Empfindlichkeit des GYRO lässt sich sehr leicht über unserer verwendeten Fernsteuerung der FF-10 von Futaba einstellen und regulieren. Dieses neue GYRO von Align funktionierte bei den Testflügen einfach spitzenmäßig, dessen Einrastverhalten überzeugte. Auch die Programmierung des GYRO lässt sich einfach bewerkstelligen.
 
Servos, Motor und Regler
 
Als Nick- und Rollservos kommen drei Digital Servos mit der Bezeichnung DS410 zum Einsatz, als Heckservo fungiert ein Align DS420 Digital. Das Heckservo ist entsprechend der Anforderungen sehr schnell, direkt und sehr präzise.

Für die notwendige Power sorgt ein 250L Brushless Motor, der über einen RCE-BL15x 15A Brushless Regler (5-6 V einstellbares BEC) bestens abgestimmt wird. Die Akkuaufnahme erfolgt über eine leicht im Winkel drehbare Halteschiene und dieser lässt sich über ein mitgeliefertes Klettband fixieren. Bei der Verwendung handelsüblicher 850 mAh Akkus, kann es unter der Haube sehr eng zu gehen und die Befestigung der Haube ging etwas sperrig von der Hand. Der Antrieb des Heckrotors erfolgt durch eine Zwischenwelle und einen Zahnriemen.

Im Flug

Bei seinem geringem Abfluggewicht von ca. 330 gr. könnte man annehmen, dass der 250er T-Rex im Außenflug bei Wind Probleme bereitet.
 
 
Seine 3D-Einsatzfähigkeit reicht von Windstille bis leichtem Wind. Deutliche Einbußen im Flugverhalten zeigt er jedoch bei mäßigem Wind, hier wird ein vernünftiger Flug zum Nervenspiel. Im Indoorbereich ist dieser kleine 3D-Heli jedoch uneingeschränkt einsetzbar und der geübte Pilot kann das komplette Kunstflugprogramm abfliegen, eine Performance die in dieser Größe erstmal seines gleichen sucht.
 
Die etwa 210 mm großen Hauptrotorblätter aus Kunststoff sind in ihrer Ausführung weich und leicht biegsam. Die Blatt- und Hauptrotorwelle werden so beim Anlauf und bei hohen Drehzahlen geschont. Eine Verwendung von Karbonblättern könnte die im Durchmesser sehr kleinen Wellen auf Dauer schädigen.

3D-Helipilot Karsten Wagner flog den T-Rex 250 für unsere Redaktion zur Probe ...
 
Im Focus
 
Mit der Markteinführung zum neuen T-Rex 250 stellt sich Align in den Focus der Helifachwelt und muss sich an der bestehenden guten Qualität aller bisherigen T-Rex Modelle messen lassen. Die uns vorliegende Version aus der ersten Chargen-Reihe zeigt noch kleine notwendige Verbesserungen am Gesamtkonzept, das als solches eher den fortgeschrittenen und 3D-Helipiloten ansprechen dürfte. Für den puren Anfänger stellt die bestehende Power und Performance des 250er in der Umsetzung zu diesen kleinen Abmaßen und Dimensionen eher eine nicht überwindbare Hürde da. Bereits der Aufbau ist nur von erfahrenen Modellbauern zu realisieren.
 
Die technische Abstimmung im SUPER COMBO-Paket wirkt ausgereift und durchdacht. Wer in diesen Tagen den neuen T-Rex 250 bei den Stützpunkthändlern bestellen möchte, muss sich wohl noch auf eine längere Wartezeit einrichten, da die derzeitigen Stückzahlen den Ansturm an Bestellungen noch nicht abdecken. Auch die reibungslose Ersatzteilbeschaffung wird noch etwas auf sich warten lassen. Wer für den Indoorbereich nun einen passenden 3D-Heli mit dem neuen T-Rex 250 gefunden hat, der wird eine gewisse Wartezeit aber gerne in Kauf nehmen.
 
Pro
 
-          spezielles Werkzeug für den Aufbau befindet sich im Kaufpaket
-          gute Passgenauigkeit aller Bauteile
-          einfache Programmierung des Kreisels
-          gute Qualität aller Komponenten
-          sehr agil und direkt steuerbar / voll 3D-tauglich
 
Contra
 
-          nicht anfängertauglich (Bau und Flug)
-          Kufen lassen sich nicht fixieren
-          Qualität hat seinen Preis (ca. 560,- Euro flugfertig mit allen notwendigen Komponenten)
 
Bezugsquellen:
 
 
Technische Daten:
  • Länge: 430mm
  • Höhe: 160mm
  • Hauptrotor-Blattlänge: 205mm
  • Hauptrotor-Durchmesser: 460mm
  • Heckrotor-Durchmesser: 108mm
  • Motorritzel: 14T/15Z
  • Zähne Hauptzahnrad: 120Z
  • Zähne Heckantriebszahnrad: 28Z
  • Antriebsübersetzung: 1:9,23:4,28/1:8:4,28
  • Gewicht (Ohne Stromversorgung): 138g
  • Abfluggewicht: ca. 330g

 

  • Einfaches und leichtgewichtiges Design bietet großartige Flug-Performance und extreme 3D Tauglichkeit
  • Starres Carbon Chassis
  • Lackierte Glasfaser Haube
  • 3,5 mm Hauptrotorwelle
  • 2,5 mm Blattlagerwelle
  • 8,5 mm Heckrohr
  • Batterie Schwerpunkt dicht unter dem Rotorkopf
  • Riemen getriebener Heckrotor
Lieferumfang Super Combo:
  • T-Rex 250 Kit
  • je 1x 40 mm und 42 mm Heckrotorblätter (1 Paar)
  • je 1x 200 mm und 205 mm Rotorblätter (1 Paar)
  • RCE-BL15x 15A Brushless Regler (5-6 V einstellbares BEC)
  • 250L Brushless Motor
  • 3x Taumelscheiben Servo Align DS410 Digital
  • 1x Heck Servo Align DS420 Digital
  • Headlock SMM Gyro GP750
  • Werkzeug

Bild-Impressionen

Autor    Walter Neyses
Fotograf & Grafik Walter Neyses
Urheberrecht

Alle Bilder, Grafiken und Videos unterliegen dem Urheberrecht von Walter Neyses

Realisiert November 2008

5685 Klicks als Newsartikel









Publiziert am: 2009-01-02 (10395 mal gelesen)
Diesen Artikel ausdrucken

Als PDF ansehen

[ Zurück ]

 




© 2000-2014 RCLine - All rights reserved

WEBCounter by GOWEB