Navigation
   
   
   
   
  
Rubriken
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Ältere Berichte
Baubericht Mikrokopter L-ME. Teil 1 – Basic Modell

Im Test T-REX 600 ESP

24H von Eindhoven

T-Rex 450 Pro Super Combo


Der Schiffsmodellbauclub Untere Saar e.V. stellt sich vor





Faszination Schiffsmodellbau an der Saar – der Schiffsmodellbauclub „Untere Saar“ e.V. stellt sich vor.


 
Besuch beim Schiffsmodellbauclub "Untere Saar e.V."
 
Der Schiffsmodellbauclub „Untere Saar“ e.V. hat seine Vereinsräume im alten Bauhof in Dillingen/Saar bezogen. Die Stadt Dillingen hat dem Verein die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Am Eingang werde ich von Roman Graf begrüßt, dem ehemaligen Juniorenweltmeister in der Klasse „FSR-Hydro 15“. An seiner Seite Kevin Bohr. Ich bin überrascht über die tollen Vereinsräume, gerade die gemeinsame Werkstatt gibt viel Platz für’s Hobby her.

Der Verein wurde im Juni 1977 gegründet. Zu Anfang wurde in einem Kiesweiher gefahren, später kam das Angebot der Stadt eine Weiheranlage zu erwerben. Der Verein hat etwa 80 Mitglieder, von denen 15 Mitglieder zum Jugendbereich gehören. Gerade die Förderung der Jugend, hat einen großen Stellenwert im Verein.

Der 1. Vorsitzende Heinrich Krumm und Roman Graf beginnen mit der Präsentation einiger aktueller Modelle. Auf der großen Werkbank erstreckt sich ein fast fertiges Modell eines Minenjagdbootes der Frankenthal-Klasse = Klasse 332. In einer Bauzeit von über 6 Jahren ist hier ein erstklassiges, vorbildgetreues Schiffsmodell entstanden, dass sich über eine enorme Detailtreue auszeichnet. Das Modell ist von zwei Vereinsmitglieder zusammen erstellt worden, ausgerüstet mit einem Direkt Antrieb der 800 er Reihe von Graupner. Die Aufbauten sind in aufwendiger Arbeit gefräst worden, das Modell verfügt über 16 Beleuchtungsfunktionen. Zwei Marinesoldaten aus Kiel haben sich ebenfalls zu einem Besuch in den Vereinsräumen angesagt, beide zeigten sich über das Modell des Minenjagtbootes sehr fazsiniert und begeistert.
 
 

Roman Graf und Kevin Bohr am Modell "Dillingen", ein Modell eines Minenjagdbootes der Frankenthal-Klasse

... Seitenansicht

 
 
Ein weiteres Modell-Highlight ist ein vorbildgetreuer Nachbau des schnellsten Turbinenfährschiffes der Welt, ein Modell der GTS Finnjet, ein Gasturbinenschiff, das bis September 2005 auf der Ostsee zwischen Rostock und Sankt Petersburg verkehrte.
 
Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 33 Knoten (knapp 61 km/h) war sie die schnellste konventionelle Fähre der Ostsee und ist nach wie vor das größte und schnellste Turbinenfährschiff der Welt. Auch an diesem Modell überzeugt die Detailtreue und die enorme Größe des Modelles.
Auch der Bereich der Rennboote ist im Verein vertreten, gerade durch die Vereinsjugend sehr geprägt. Roman Graf präsentiert einige aktuelle Modelle. Hier finden sich Modelle der Eco-Serie, Mono-, Hydro- und Micro Modelle.
 
 
Die Vereinsjugend fährt diese Rennboote unter Aufsicht an der Saar. Hier wird unter der großen Konrad-Adenauer Brücke geübt, getunt und kleinere Rennen ausgetragen. Die eigene Weiheranlage ist leider durch stärkeren Pflanzenbewuchs nur eine kurze Zeit im Jahr als Übungsstätte nutzbar.
 
Die Kosten für ein Anfängermodell im Rennbootbereich halten sich mit etwa 100,- Euro noch in Grenzen. Die RC-Komponenten und Fernsteuerung sind ebenfalls erschwinglich.
 
 
 
Die Jugendbetreuung findet jeden Samstag zwischen 15-20 Uhr in den Vereinsräumen statt. Unter fachlischer Leitung werden Jugendliche an die Technik des Schiffsmodellbau herangebracht. Der Verein feiert vom 3. und 4. November 2007 sein 30 jähriges Bestehen, zu diesem Anlass ist wieder eine große Ausstellung geplant.
 
 
 
 
 
Kontakt:
 
Vorsitzender Heinrich Krumm
Tel.: 06831/79954
 
Roman Graf
 
 
 
Bericht:   Walter Neyses
 
Alle Bilder, Videos und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht
Bild-Impressionen:

Roman Graf und Kevin Bohr am Modell "Dillingen", ein Modell eines Minenjagdbootes der Frankenthal-Klasse

... aufwendige Detailerstellungen durch Fräsarbeiten

... nachgebaute 40 mm Bofors Flak Mod.58       

 
 
 
 
Funktionsmodellbau bis in den kleinsten Bereich

... interessierte Besucher, Marinesoldaten zu Besuch aus Kiel

Modell der GTS Finnjet

v.l.n.r. Roman Graf, Janek Breyer, Kevin Bohr und der 1. Vorsitzende Heinrich Krumm
 
 
 
 
 
 
Alle Bilder, Videos und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht









Publiziert am: 2007-01-05 (9359 mal gelesen)
Diesen Artikel ausdrucken

Als PDF ansehen

[ Zurück ]

 




© 2000-2014 RCLine - All rights reserved

WEBCounter by GOWEB